Widerstandsbänder oder auch Resistance Bänder 

Resistance und WiderstandsbänderWer flexibel Sport machen möchte, ohne große Kosten und laufzeitgebundene Mitgliedschaften im Fitnessstudio einzugehen, aber dennoch wetterunabhängig und effektiv trainieren möchte, sollte sich unbedingt mit Widerstandsbänder beschäftigen. Widerstandsbänder sind äußerst platzsparend und schon für wenig Geld erhältlich. Sie können leicht in einer Schublade verstaut werden und benötigen auch für das Training an sich, nur wenig Platz. Das Fitness Widerstandsband ist sehr flexibel einsetzbar und vollbringt, bei richtiger Anwendung, wahre Wunder. Schon wenige Übungseinheiten können große Trainingseffekte aufweisen.

Im Internet findet man zahlreiche Videos und Bildanleitungen zu den verschiedenen Widerstandsbänder Übungen. Teilweise erhält man sogar ganze PDF Anleitungen mit Übungsbeispielen, die man bequem herunterladen oder ausdrucken kann. Hierbei ist für jeden Typ und jede Muskelgruppe die passende Übung dabei. Das Widerstandsband, auch Resistance tube oder Resistance rope genannt, ist in verschieden Stärken erhältlich. Je nach Trainingsfortschritt kann die Stärke des Bandes angepasst werden.

 

Die verschiedenen Widerstandsbänder

Es gibt verschiedene Arten von Widerstandsbändern, wie zum Beispiel das Widerstandsband für Klimmzüge, das Sprintband und Resistance Loop Bänder. Alle Modelle sind von verschiedenen Herstellern, dazu zählen mitunter namhafte Unternehmen wie BeMaxx, Voltgear und Sprint.

 

Das Widerstandsband für Klimmzüge

Wer schon mal versucht hat einen oder gar mehrere Klimmzüge zu meistern, hat vermutlich schnell gemerkt, dass diese Disziplin eine große Menge Kraft benötigt. Einem untrainierten Leihen fällt es sogar schwer lediglich einen einzigen Klimmzug zu meistern. Das Resistance Band für Klimmzüge hilft die Übung mit Unterstützung auszuführen und zu trainieren, indem es das Körpergewicht verringert. Hierbei gilt, im Gegensatz zu den herkömmlichen Übungen mit Widerstandsbändern, eine andere Reihenfolge der verschiedenen Stärken.

Es wird zunächst mit dem stärksten Band begonnen um die maximale Unterstützung durch das Band herauszuholen. Sobald die Übung zunehmend leichter fällt, wird zu einem etwas leichteren Widerstandsband gewechselt. Zu Beginn wird das Band über die Trainingsstange gehängt und mit einer Schlaufe daran gut befestigt. Anschließend wird mit einem Bein in die untere Schlaufe gekniet. Nun wird der Klimmzug ganz normal ausgeführt. Der Widerstand des Resistance Bandes verringert das eigene Körpergewicht und macht den Klimmzug dadurch einfacher.

Die Bewegung der Übung bleibt jedoch von Beginn an genau dieselbe wie beim Klimmzug ohne Widerstandsband. Dadurch werden die beanspruchten Muskeln trainiert und aufgebaut, sodass die Stärke des Resistance Bandes schon bald reduziert werden kann. Bei regelmäßigem Training stellt sich zeitnah ein neues Ergebnis sein. Diese Übung ist vor allem für den Aufbau der Rücken- und Armmuskulatur, jedoch steht der komplette Körper während des Klimmzugs unter Anspannung, sodass alle Muskeln etwas beansprucht werden. Widerstandsbänder für Klimmzüge sind in fast allen gut organisierten Onlineshops, sowie im Internet erhältlich.

 

Resistance Loop Bands

Ein Loop Fitnessband ist ein in sich geschlossenes Fitnessband. Es wird, je nach Übung, um Beine oder Arme gelegt. Das Training ist, bei richtiger Ausführung, sehr anspruchsvoll und effektiv. Es ist, wie nahezu alle Widerstandsbänder, vielseitig einsetzbar. Es kann nicht nur für das Kraft- und Fitnesstraining verwendet werden, sondern eignet sich zusätzlich für CrossFit, Yoga und Pilates. Auch für Rehabilitionsübungen wird es gerne eingesetzt. Es ist des Weiteren für jeden Personentyp geeignet. Es spielt also keine Rolle ob das Fitness Widerstandsband von Männern oder Frauen, von gut trainierten oder untrainierten Personen, oder gar von Kindern oder Senioren, genutzt wird.

Bei einem Resistance Band Workout werden Muskeln im gesamten Körper trainiert. Es gibt endlos viele Übungen mit diesem Trainingsband, welche für verschiedene Muskelgruppen ausgelegt sind. Die Resistance Bänder sind ebenfalls in unterschiedlichen Stärken erhältlich. Anfänger sollten sich beim Kauf zunächst für das schwächste Band entscheiden. Wenn ein gewisser Trainingsfortschritt bemerkbar ist, kann man wahlweise ein stärkeres Resistance Band kaufen oder aber einfach zwei Bänder für die jeweilige Übung benutzen, dies verdoppelt die Unterstützung. Oftmals sind diese auch in einem Resistance Band Set erhältlich, in welchem sich bereits mehrere verschiedene Stärken befinden.

Der Unterschied zu den bekannten Therabändern ist beim Loop zum einen die geschlossene Form und zum anderen die abweichende Stärke. Hier gelten folgende Farben:

  • GELB: besonders leicht, gut für Einsteiger und untrainierte Personen geeignet
  • GRÜN: mittelstark, für etwas stärker Frauen
  • BLAU: stark, für Männer und gut trainierte Frauen
  • ROT: extra stark, für starke Männer

 

Das Sprint Band

Ein äußerst effektives und anspruchsvolles Training ermöglicht dieses Résistance Band, welches daraus besteht, gegen einen progressiven Widerstand anzulaufen. Das Band ist für ein Einzeltraining, aber auch für ein Training mit einem Trainingspartner geeignet. Vor allem bei Fußballern ist diese Übung sehr beliebt, da sie zugleich Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer fördert. Das Training mit einem Sprint Widerstandsband funktioniert, indem das Band an einem stabilen Gegenstand befestigt wird. Gerade bei Fußballern, wäre dies zum Beispiel ein Torpfosten auf dem Sport- oder Bolzplatz.

Das andere Ende wird mit dem dafür vorgesehenen Gürtel um den Bauch des Sportlers geschnürt. Nun wird gegen einen progressiven Widerstand angelaufen. Beim Training zu zweit, ersetzt der Trainingspartner den Torpfosten. Mit einem Trainingspartner kann die Übung über eine längere Distanz vollzogen werden, da der Trainingspartner mehr oder weniger ein Stück hinterhergezogen wird. Er hält so den Widerstand für den Sportler über längere Distanz aufrecht. Um das Training flexibler zu gestalten können mehrere Resistance Tubes entnommen oder aber eingefügt werden. Somit lässt sich der Widerstand je nach Trainingsfortschritt anpassen. Dieses Widerstandsband trainiert vor allem die Beine und sorgt anfangs für einen ordentlichen Muskelkater.

 

BeMaxx Resistance Bands

Das 12-teiliges Set aus Widerstandsbänder kommt aus dem Hause BeMaxx. Es besteht aus fünf verschieden starken Tubes aus zweischichtigem Naturlatex, Anti-Rutsch Schaumhandgriffe, komfortablen Fußschlaufen und einem Türanker. Dieses Set ermöglicht ein individuelles Training mit bis zu 64 verschiedenen Widerstandsstufen. Durch die mitgelieferten Einzelteile lassen sich alle Muskelgruppen bequem und komfortabel trainieren.

 

VOLTGEAR Resistance Band

Auch VOLTGEAR ist eine bekannte Marke für Resistance Bänder. Sie werden bereits von vielen Athleten zum Aufwärmen und Dehnen, aber auch zu gezielten Muskelbeanspruchung eingesetzt. Es besteht aus sehr hochwertigen Materialien und ist daher sehr belastbar und langlebig. Auch mit dem Band von VOLTGEAR lassen sich alle Muskelgruppen trainieren, allerdings gibt es bei diesem Band nur drei verschieden Stärken.

 

Resistance Band – Welche Stärke passt zu mir

Allgemein gilt bei Widerstandsbändern, mit dem kleinsten zu beginnen. Man sollte sich selbst einschätzen können. Bereits trainierte Personen können durchaus mit einem mittelstarken Band beginnen und sich langsam steigern. Anfänger sollten jedoch beim Widerstandsband-Training eher auf ein leichtes Band zurückgreifen. Beim Workout in Form von Klimmzügen oder anderen Eigengewichtsübungen, wird mit dem stärksten Band begonnen und langsam zurückgefahren. Wer zu Hause noch keine hat und somit die ersten Widerstandsbänder kaufen muss, kann durchaus ein Set mit unterschiedlichen Widerständen wählen. Verschiedene Varianten können Online bei amazon.de oder den einzelnen Herstellern wie BeMaxx oder VOLTGEAR erworben werden.

Resistance Band Übungen sind laut verschiedenen Test eine super Alternative zum Fitnessstudio. Der Sport mit dem Widerstandsband wird zwar oft belächelt, aber die Trainingserfolge sprechen klar für sich. Ein adäquates Training zahlt sich schon nach kurzer, regelmäßiger Anwendung aus und sollte, egal in welcher Form, in jedem Haushalt vorhanden sein, um sich nachhaltig um seine persönliche Fitness zu kümmern. Dabei ist die richtige Ausführung der Übungen von großer Bedeutung, denn eine falsche Ausführung kann durchaus zu Folgeschäden, wie muskuläre Verspannungen oder Haltungsschäden führen. Auch das Aufwärmen vor jeder Trainingseinheit darf nicht vernachlässigt werden, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und die Muskeln warm zu machen auf das folgende Training vorzubereiten. Wer sich bei der Ausführung noch unsicher ist kann zusätzlich die folgenden Videos anschauen.


Wie gefällt Dir diese Seite?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 von 5)
Loading...